Rufen Sie uns an: 0201 50 70 70 70

Datenschutzrecht – Privatpersonen

Das Datenschutzrecht schützt jeden Einzelnen davor, dass seine personenbezogenen Daten abseits der gesetzlichen Ermächtigungen genutzt werden dürfen. Dennoch kommt es immer wieder zu Verstößen, bei denen ein Rechtsanwalt zur Hilfe gezogen werden muss. So besteht die Möglichkeit, dass privatwirtschaftliche Unternehmen die Kundendaten nicht nur für eigene Zwecke, sondern auch für die Zwecke Dritter (ggf. gegen Entgelt) zur Verfügung stellen. Aber auch unter Behörden ist es möglich, dass ein nicht legitimierter Datenaustausch stattfinden könnte. Entstehen durch diese Art von Datenmissbrauch ein Schaden, sieht das Datenschutzrecht den Anspruch auf Schadensersatz vor. Ein Anwalt unserer Kanzlei wird Ihnen helfen, diese durchzusetzen.

 

Datenschutzrecht - Unternehmen

Neben der Beratung des Einzelnen liegt der Fokus unserer Anwaltskanzlei in der Beratung und Schulung kleinerer und mittelständischer Unternehmen. Gerade in diesem Unternehmensbereich wird der Datenschutz häufig nicht ausreichend berücksichtigt. Prüfungen des Landesdatenschutzbeauftragten kommen überraschend und seine Befugnisse reichen weit - bis hin zur Stilllegung der IT Ihres Unternehmens. Auch empfindliche Bußgelder sind möglich. Wir helfen Ihnen, die Datenschutzstruktur ihres Unternehmens möglichst kostengünstig aufzubauen. Ein Anwalt unserer Kanzlei schult und sensibilisiert Ihr Personal im Umgang mit den Daten. Darüber hinaus bieten die vbk Anwälte Ihrem Datenschutzbeauftragten eine Beratungs-Flat-Rate und stehen Ihnen ggf. in Verfahren mit der Landesdatenschutzaufsicht zur Seite. Bei einer guten Zusammenarbeit  unseres Rechtsanwalts mit Ihrer IT - Abteilung wird ein optimales Ergebnis erreicht. Daneben stehen wir Ihrem Unternehmen auch an Schnittpunkten zwischen dem Datenschutz und anderen Rechtsgebieten zur Seite. Ein Anwalt unserer Kanzlei kann Ihnen bei unterschiedlichsten Fragen, wie z. B. Verbot oder Erlaubnis der privaten Nutzung von Internet und/oder Email durch die Mitarbeiter helfen. Arbeitsrechtliche Gestaltungen im Zusammenhang mit dem Datenschutz werfen empfindliche Fragen auf, deren Beantwortung entscheidende Auswirkungen auf die Arbeitsverhältnisse und sich daraus ergebende Streitigkeiten ergeben können. Wir beraten Sie umfassend zu sämtlichen entsprechenden Bereichen des Datenschutzrechts, um Ihnen die Entscheidungsfindung zu erleichtern.

 

Datenschutzrecht - DSGVO

Mit der Datenschutzgrundverordnung treten ab dem 25. Mai 2018 verbindliche und umfassende Änderungen des Datenschutzrechts in Kraft. Dies hat erhebliche Auswirkungen für alle, die digitale Daten erheben, verarbeiten oder speichern. Die Verunsicherung bezüglich der DSGVO ist gerade bei kleineren und mittleren Unternehmen ist groß. So fordert die neue Datenschutzgrundverordnung von allen Unternehmen, unabhängig von ihrer Größe, die gleiche Umsetzung im Datenschutz. Auch das neue Bundesdatenschutzgesetz bringt Veränderungen mit sich.

Wir helfen Ihnen, die offenen Fragen zu beantworten wie z. B.

    • Brauche ich in meinem Unternehmen einen Datenschutzbeauftragten?
    • Falls ja, wer kann so etwas machen?
    • Was kostet mich ein Datenschutzbeauftragter?
    • Was macht ein Datenschutzbeauftragter?
    • Was genau verlangt die Datenschutzgrundverordnung von mir?
    • Droht mir wegen meiner Homepage ein Bußgeld?
    • Droht mir wegen meiner Homepage eine Abmahnung?
    • Wie sieht eine datenschutzkonforme Webseite aus?
    • Welche Maßnahmen muss ich in meinem Unternehmen treffen, um datenschutzkonform zu arbeiten?
    • Was passiert, wenn die Aufsicht kommt?
    • Welche Rechte hat die Aufsicht?
    • Welche Bußgelder sind gem. der Datenschutzgrundverordnung zu erwarten?
    • Was mache ich, wenn ein Kunde Auskunft nach der Datenschutzgrund-verordnung verlangt?
    • Wie gehe ich mit der staatlichen/kirchlichen Datenschutzaufsicht um?
    • Wann brauche ich von meinen Kunden eine Einwilligung?
    • Wie muss die Einwilligung aussehen?

Bei all diesen und weiteren Fragen zur DSGVO kann ein im Datenschutzrecht qualifizierter Anwalt Klarheit schaffen. Frau Rechtsanwältin von Böhlen war in den Jahren 2010 bis 2014 die Datenschutzbeauftragte aller kirchlicher Stellen und der Diakonischen Werke der Landeskirchen im Rheinland, in Westfalen und Lippe. Sie ist darüber hinaus bestellte Datenschutzbeauftragte für diverse landeskirchliche Einrichtungen sowie kleinere und mittlerer Unternehmen.

Falls Sie erwägen, einen Anwalt zum Thema DSGVO zur Rate zu ziehen, sind Sie bei uns also an der richtigen Adresse. Die vbk Anwälte kümmern sich um alle rechtlichen Fragen bezüglich DSGVO in Essen - Rüttenscheid und in ganz Essen. Profitieren Sie von unserer Kompetenzim Datenschutzrecht  und vermeiden Sie Bußgelder oder Abmahnkosten!

Back to Top